Logo

ChorusConventus - Chorwochenende im Kloster St. Urban


28. Februar-1.März 2020

 

 

 

Programm «Passionsmusik»

 

Johann Christian Bach (1735-1782)     

Miserere in B-Dur WE 10

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791):

Grabmusik KV 42

 Flyer

_____________________________________________________________________________________________________________________

Miserere Youtube Link: https://youtu.be/K66NP3ROVog

Grabmusik Youtube Link: https://youtu.be/bFND5bGUYxM

_____________________________________________________________________________________________________________________

 

Übungsfiles: (Mit herzlichem Dank an Hannes Schwarz!)

Sopran Miserere:
01_Miserere
03_Tibi soli-langsam
06_Docebo-langsam
09_tunc acceptabis-langsam
09_Tunc acceptabis Allegro-langsam

Grabmusik:
Schlusschor
Schlusschor-langsam
Alt Miserere:
01_Miserere
03_Tibi soli-langsam
06_Docebo-langsam
09_tunc acceptabis-langsam
09_Tunc acceptabis Allegro-langsam

Grabmusik:
Schlusschor
Schlusschor-langsam
       
Tenor Miserere:
01_Miserere
03_Tibi soli-langsam
06_Docebo-langsam
09_tunc acceptabis-langsam
09_Tunc acceptabis Allegro-langsam

Grabmusik:
Schlusschor
Schlusschor-langsam
Bass Miserere:
01_Miserere
03_Tibi soli-langsam
06_Docebo-langsam
09_tunc acceptabis-langsam
09_Tunc acceptabis Allegro-langsam

Grabmusik:
Schlusschor
Schlusschor-langsam
       
Tutti Miserere:
01_Miserere
03_Tibi soli

03_Tibi soli-langsam
06_Docebo

06_Docebo-langsam
09_tunc acceptabis
09_tunc acceptabis-langsam
09_Tunc acceptabis Allegro-langsam

Grabmusik:
Schlusschor
Schlusschor-langsam
   

 

_____________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Vorschau

 

Freitag/Samstag/Sonntag, 28./29. Februar/1. März 2020

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Grabmusik KV 42

Johann Christian Bach (1735-1782): Miserere in B-Dur WE10

Am ersten Sonntag in der Fastenzeit 2020 heisst unser Programm „Passion“ und beinhaltet zwei Werke: Mozarts Grabmusik, 1767 enstanden, gehört zur Gattung „Sepolcro“ – Grab – und erklingt originalerweise an Karfreitag. Nachdem sich zwei Solisten durch hoch virtuose Nummern gesungen haben, steht dem Chor die Schlussnummer der Kantate, ein homophoner Satz in Da Capo-Form zu. Die Noten zu Johann Christian Bachs (jüngster Sohn von Johann Sebastian) Psalmvertonung „Miserere“ stammen aus der Musikbibliothek des Klosters Einsiedeln. Zwar gibt es von diesem Werk bereits Aufnahmen, aber leider kein greifbares Notenmaterial. Wir sind selber für eine Umschrift in moderne Notenform bemüht. Auch hier wechseln sich Solisten und Chor ab. Der Chor ist oft übersichtlich gesetzt, muss aber auch Fugen meistern. Das Orchester wird ein kleines zusätzliches Werk beisteuern.

 

Freitag/Samstag/Sonntag, 16./17./18. Oktober 2019

Henry Purcell (1659-1695): Birthday Odes for Queen Mary

«Love’s Goddess sure was blind» Z.323 und «Come, Ye Sons of Art» Z.331

„Birthday Music“ ist der Titel unseres Programms im Herbst 2020 und da es sich bei Purcells Geburtstagsoden um weltliche Musik handelt, findet das Konzert nicht in der Klosterkirche sondern im Festsaal statt. Wie bei Briten nicht anders zu erwarten, wenn es um das Königshaus geht, reicht die musikalische Palette von einfühlsam einschmeichelnd bis Pomp and Circumstance, wobei dem Chor der jubelnde Teil zukommt. Insgesamt fünf Chornummern bieten sich in diesem Programm an, zwei in der ersten, nicht so bekannten, drei in der zweiten, mit vielen schönen Melodien bestückten, oft aufgeführten Ode. Das Orchester wird das Programm mit passender festlicher Musik ergänzen.

 

Wir hoffen, Sie für die Teilnahme an diesen abwechslungsreichen wie unterhaltsamen Wochenenden zu begeistern. Melden Sie sich in nächster Zeit an und wir schicken Ihnen die Partitur mit Rechnung zum Selbststudium so bald als möglich zu.

 

Wir freuen uns schon jetzt, Sie bei uns willkommen zu heissen und verbleiben mit erwartungsvollem Gruss,

 

Chorus Conventus St. Urban-Team

Theresa Lehmann – Registerproben

Rosmarie Oetterli – Verpflegung

Claudia Küpfert – Anmeldung

Margareta Berger – Fundraising

Ursula Dreier – Unterkunft

Martin Oetterli – Kasse

Patrick Oetterli – Löwenbändiger